Link verschicken   Drucken
 

Haushaltsreinigung

Sie möchten mehr Freizeit bzw. Hilfe  in Ihrem Haushalt?

 

Sie sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Haushaltsservice in Ellrich und Umgebung? Ihre Fenster müssen geputzt werden und Sie haben keine Zeit? Dann sind Sie hier genau richtig. Ich entlaste Sie und schaffen Ihnen den Freiraum für andere, schöne Dinge.
​         

Reinigung

Dienstleistungsservice Berit Zierdt verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Reinigung von Privathaushalten. Gerade im sensiblen privaten Bereich gilt der Aufbau von gegenseitigem Vertrauen als Grundstein einer guten Zusammenarbeit.

 

Um Ihnen ständig die bestmögliche Qualität meiner Tätigkeit zu garantieren, habe ich mein Unternehmen einem aufwendigen Zertifizierungsverfahren nach der Norm DIN EN ISO 9001 unterzogen. Somit garantiere ich auch zwingend den vorgeschriebenen Einsatz zugelassener Profi-Reinigungsmittel und entspreche dadurch den Umweltbestimmungen. 

 

Weiterhin gehört für mich ein Vorabtermin in Ihren Räumlichkeiten zu meinem kostenfreien Serviceangebot. Hierbei wird der genaue Arbeitsumfang, eingesetzte Reinigungsmittel und der Ablauf festgelegt. Selbstverständlich kann auf Ihren Wunsch hin im tatsächlichen Einsatz vor Ort flexibel gehandelt werden. 

 

 

Ein weiterer Vorteil bietet Ihnen die steuerliche Abzugsmöglichkeit für haushaltsnahe Dienstleistungen. Meine Tätigkeiten können Sie deshalb mit 20% steuerlich geltend
​machen.

 


InfoDie Verpflichtung gesetzlicher Krankenkassen zur Erstattung von Kosten 

für Haushaltshilfen im Krankheitsfall regelt der § 38 im Fünften Buch des  Sozialgesetzbuches:

  1. Versicherte erhalten Haushaltshilfe, wenn ihnen wegen Krankenhausbehandlung oder wegen einer Leistung nach § 23 Abs. 2 oder 4, §§ 24, 37, 40 oder § 41 die Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist. Voraussetzung ist ferner, dass im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist.

  2. Die Satzung kann bestimmen, dass die Krankenkasse in anderen als den in Absatz 1 genannten Fällen Haushaltshilfe erbringt, wenn Versicherten wegen Krankheit die Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist. Sie kann dabei von Absatz 1 Satz 2 abweichen sowie Umfang und Dauer der Leistung bestimmen.

  3. Der Anspruch auf Haushaltshilfe besteht nur, soweit eine im Haushalt lebende Person den Haushalt nicht weiterführen kann.

  4. Kann die Krankenkasse keine Haushaltshilfe stellen oder besteht Grund, davon abzusehen, sind den Versicherten die Kosten für eine selbstbeschaffte Haushaltshilfe in angemessener Höhe zu erstatten. Für Verwandte und Verschwägerte bis zum zweiten Grad werden keine Kosten erstattet; die Krankenkasse kann jedoch die erforderlichen Fahrkosten und den Verdienstausfall erstatten, wenn die Erstattung in einem angemessenen Verhältnis zu den sonst für eine Ersatzkraft entstehenden Kosten steht.

  5. Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, leisten als Zuzahlung je Kalendertag der Leistungsinanspruchnahme den sich nach § 61 Satz 1 ergebenden Betrag an die Krankenkasse.

Nähere Informationen erhalten Sie auch von Ihrer Krankenkasse.